Musica, cur siles?

Ebi_03Samstag, 6. Juli 2019, 19 Uhr und 20 Uhr ♦ Augsburg, Staatsgalerie in der Katharinenkirche, Maximilianstraße 46 (Zugang über Garten Schaezlerpalais)Die lange Nacht der Abenteuer

„Musica, cur siles?“ – Musik, warum schweigst Du? So lautet eine Textzeile der Trauermotette „Quis dabit oculis nostris fontem lachrymarum“, die Ludwig Senfl, Leiter der Hofkapelle Maximilians I. auf den Tod des Kaisers 1519 verfasste. Er adaptierte hierfür eine bereits bestehende Komposition des Italianers Costanzo Festa (ca 1490-1545), was möglicherweise durch den plötzlichen Tod Maximilians begründet ist. Dieses Werk, sowie weitere von Ludwig Senfls berühmtem Lehrer Heinrich Isaac und auch von König Heinrich VIII., einem ebenso den Musen zugetaner Herrscher, dem Maximilian im Jahre 1513 begegnet war, werden nicht schweigen- sondern erklingen.
FAMA – Forum für Alte Musik Augsburg
Andreas Pehl (Countertenor)
Iris Lichtinger (Renaissanceflöten)
Michael Eberth (Clavicytherium)
mehr Informationen hier und unter www.fama-augsburg.de